Home
Kontakt suchen
DruckenSeite weiterempfehlen

Diagnose Krebs – was nun?

Die Diagnose Krebs kann auf einen Schlag das ganze Leben verändern. Sie löst meist einen Gefühlssturm aus Wut, Angst, Trauer und Ratlosigkeit aus. Oft hilft es, wenn Betroffene und ihre Angehörigen möglichst bald mit einer unabhängigen Fachperson über ihre Gefühle reden und die veränderten Sach -, Finanz- und Lebensfragen besprechen können. Dafür ist die Krebsliga Zürich da. Wir beraten Sie auch in Fragen zur Patientenverfügung.
Titelbild Broschüre Diagnose Krebs - was nun?
Dienstleistungen der Krebsliga Zürich
© KLZ
Wir sind für Sie da und helfen weiter. Unsere Dienstleistungen können wir dank Spenden, Nachlässen und Mitgliederbeiträgen kostenlos oder sehr kostengünstig anbieten. Die Behandlungen in unserer Praxis für psychoonkologische Psychotherapie werden in der Regel von der Grundversicherung übernommen.

Nach einer Krebsdiagnose stehen Betroffene sinnbildlich auf einer Drehscheibe: Welche Richtung nimmt nun mein Leben, auf welchen Geleisen werde ich mich in der kommenden Zeit bewegen? Welche Wendungen gebe ich meiner Einstellung zum Leben als Antwort auf mein Schicksal? Nach einer Krebsdiagnose stehen Betroffene und ihre Angehörigen weder sinnbildlich noch real alleine auf einer Drehscheibe. Als Fachstelle begleiten wir sie mit vielfältiger Unterstützung und unserem Netzwerk an weiteren Fachkräften und Organisationen. Wir koordinieren alle Angebote zu einem hilfreichen Ganzen. Wir sind da, wenn der Krebs Teil der Lebensdrehscheibe wird und wir helfen, die sinnbildliche Drehscheibe an der richtigen Ausfahrt zur benötigten Unterstützung anzuhalten.

Unsere Dienstleistungen können wir dank Spenden, Nachlässen und Mitgliederbeiträgen kostenlos oder sehr kostengünstig anbieten.
Zum Herunterladen (pdf):
Diagnose Krebs - was nun? Dienstleistungen der Krebsliga des Kantons Zürich Broschüre A5
pdf, 297 KB
Dr. med. Ina Harrsen Praxis für psychoonkologische Psychotherapie Flyer
pdf, 116 KB